Sportplatz Au▀enmŘhle
Startseite - Mitten in Harburg

News

Aktueller Hinweis:

Das Stadtteilb├╝ro des RISE-Gebiets „Harburger Innenstadt / Ei├čendorf-Ost“ ist besetzt. Die Sprechstunden finden (unter den aktuell ├╝blichen Sicherheitsvorkehrungen) wie gewohnt montags (16 bis 18 Uhr) und mittwochs (10 bis 12 Uhr) statt.

G├Âhlbachtal – Ergebnisse Beteiligungssverfahren zum kleinen Spielplatz und Rondel

Das G├Âhlbachtal macht sich frisch! Im kommenden Jahr werden bestimmte Teilbereiche im G├Âhlbachtal neugestaltet. Dazu geh├Âren unter anderem die Herstellung eines Rundweges um den Lohm├╝hlenteich und die Erneuerung der Holzbr├╝cken. Mit gezielten Fragen zum kleinen Spielplatz Hastedtplatz und Rasenrondel am Osteingang haben wir per Onlineumfrage und Befragungen live vor Ort Anwohnerinnen und Anwohner, Interessierte, Kinder, Vertreterinnen und Vertreter ans├Ąssiger sozialer Einrichtungen und Wohnungseigent├╝mer einbezogen.┬á Die Zusammenfassung der Ergebnisse finden Sie hier:

Beteiligungsergebnisse G├Âhlbachtal

Wie gehts nun weiter? Die Ergebnisse des Beteiligungsverfahrens werden aktuell gepr├╝ft und ein freiraumplanerischer Entwurf erstellt, der im Quartiersbeirat Harburger Innenstadt/Ei├čendorf-Ost voraussichtlich am 20.Oktober 2021 vorgestellt wird. Die Umsetzung der Freiraumplanung ist f├╝r 2022 geplant.

So wird der neue Sportplatz an der Au├čenm├╝hle – Infovideo zu den Planungen

Der Sportplatz an der Au├čenm├╝hle wird bald ein Platz f├╝r alle! Denn er wird voraussichtlich ab Mitte 2022 neben dem Vereins- und Schulsport zu bestimmten Zeiten auch f├╝r Euren Freizeitsport ge├Âffnet. Und es gibt neben einem neuen Kunstrasenplatz und der erneuerten Laufbahn tolle Angebote f├╝r die Bewegung der ganzen Familie. Was genau geplant wird k├Ânnt Ihr hier ansehen:

Inventarliste mit ausleihbaren Gegenst├Ąnden f├╝r Ihr Stadtteilprojekt

Sie planen, ein eigenes Stadtteilprojekt umzusetzen und daf├╝r ben├Âtigen Sie einen Pavillon, einen Beamer oder Bierzeltgarnituren? Wenn im Zuge von Verf├╝gungsfondsantr├Ągen dauerhafte materielle Anschaffungen get├Ątigt werden, erkl├Ąren sich die Antragsstellenden bereit, diese f├╝r andere stadtteilrelevante Veranstaltungen zur Verf├╝gung zu stellen. Eine Auflistung der Anschaffungen sowie sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Integriertes Entwicklungskonzept f├╝r die Harburger Innenstadt / Ei├čendorf-Ost

Das Hamburger Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) erm├Âglicht von 20216 bis 2023 eine F├Ârderung des Gebiets Harburger Innenstadt / Ei├čendorf-Ost.

Gemeinsam mit B├╝rgerinnen und B├╝rgern und Statteilakteuren (Immobilieneigent├╝mer(innen), Gewerbetreibende(r), Einrichtungen, Initiativen und Vereinen) dem Bezirksamt Harburg und weiterer Hamburger Beh├Ârden wurden zu Beginn des Prozesses Projekte und Ma├čnahmen zur Aufwertung des F├Ârdergebiets Harburger Innenstadt / Ei├čendorf-Ost erarbeitet und in einem Integrierten Entwicklungskonzept (IEK) zusammgefasst. Das Konzept wurde 2020 weiterentwickelt und fortgeschrieben.(weiterlesen…)

hier geht es zum Downloadbereich

Termine

Quartiersbeirat

N├Ąchster Termin: Mittwoch, 15. September 2021

Wann:  18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Wo: voraussichtlich St. Johannis-Kirche (Saal), Bremer Stra├če 9 (in Abh├Ąnigkeit vom Pandemiegeschehen). Bitte beachten Sie: Die Teilnehmendenzahl ist auf 27 Pl├Ątze begrenzt.

Falls der Quartiersbeirat aufgrund des Pandemiegeschehens nicht live stattfinden kann, findet dieser digital per Konferenzplattform Webex statt.┬á Den Einladungslink k├Ânnen Sie abfragen unter

Weitere Termine (unter Vorbehalt): 20.10.2021

Der Quartiersbeirat trifft sich sechs Mal im Jahr an jedem dritten Mittwoch des Monats um 18:30 Uhr (au├čer in den Sommerferien) infomriert ├╝ber laufende Projekte und spricht ├╝ber aktuelle Entwicklungen im Quartier.

Das Gebiet

Von der Harburger Innenstadt bis nach Ei├čendorf Ost.

Gegenstand der Gebietsentwicklung sind die Harburger Innenstadt sowie Ei├čendorf-Ost. Die Begrenzungen des F├Ârdergebiets sind im Norden Buxtehuder Stra├če bzw. die Ei├čendorfer Stra├če im Westen die Weusthoffstra├če, im S├╝den die Bremer Stra├če und im Osten die Stra├če Karnapp. Diese Gebietsbegrenzung ist ein Orientierungsrahmen und kann im Laufe des Prozesses angepasst werden. So wurde das F├Ârdergebiet mit der Fortschreibung 2020 um den Bereich um den Schwarzenberg-Park erweitert.

(mehr …)

Quartiersbeirat

Aktive Teilnahme am Entwicklungsprozess
Der Quartiersbeirat trifft sich sechs mal im Jahr (3. Mittwoch des Monats) und bietet einen regelm├Ą├čigen Austausch zwischen allen Akteuren sowie den Bewohnerinnen und Bewohnern. Gemeinsam werden Entscheidungen ├╝ber die F├Ârderung von Projekten mit Mitteln des Verf├╝gungsfonds beschlossen. Des Weiteren kommen von dem Beirat Empfehlungen zu Projekten und Ma├čnahmen.

Eine weitere Aufgabe des Beirats ist die F├Ârderung der Selbst- und Nachbarschaftshilfe. Er funktioniert als Anlaufstelle f├╝r Forderungen, Probleme, Ideen und Anregungen der Quartiersbev├Âlkerung und Unterst├╝tzung von quartiersbezogenen Initiativen, Vereinen und Einrichtungen.

Jeder, der im F├Ârdergebiet Harburger Innenstadt / Ei├čendorf-Ost wohnt, arbeitet, ein Gewerbe betreibt oder ├╝ber Grundeigentum verf├╝gt, ist herzlich eingeladen.

Dokumentationen der bisherigen Sitzungen

Projekte

In unserem F├Ârdergebiet passiert in den kommenden Monaten viel und es┬á ist schon viel passiert. Hier erhalten Sie einen ├ťberblick ├╝ber laufende und Umgesetzte Projekte.

Laufende Projekte

Neugestaltung Sportplatz Au├čenm├╝hle

Der Sportplatz an der Au├čenm├╝hle soll ein Platz f├╝r Alle werden. Denn er wird zuk├╝nftig zu bestimmten Zeiten nicht nur f├╝r den Vereinssport, sondern auch dem Freizeitsport offenstehen. Ideen daf├╝r sind 2020 in einem umfangreichen Beteiligungserfahren gesammelt worden. Eine umfassende Sanierung ist die Voraussetzung, um den Sportbetrieb auf der Anlage wieder aufnehmen zu k├Ânnen. Zum Kern der Ma├čnahme z├Ąhlen die Erneuerung der Laufbahn, der Kugelsto├č- und der Weitsprunganlage. Ein Kunstrasenplatz, ein Basketballplatz, Fitness- und Parkour-Elemente, ein Beachvolleyballfeld, eine Boule-Bahn, Tischtennisplatten und Spielger├Ąte f├╝r Kinder werden k├╝nftig die ganze Familie bewegen und das Freizeitsportangebot an der Au├čenm├╝hle damit noch attraktiver machen. Der Baubeginn ist f├╝r Mitte 2021 vorgesehen und wenn alles planm├Ą├čig l├Ąuft die Fertigstellung ab Mitte 2021. Das folgende Infovideo informiert zum aktuellen Stand der Planungen.

 

Das G├Âhlbachtal macht sich frisch

Im ├Âstlichen Teil der ÔÇ×gr├╝nen Lunge Ei├čendorfsÔÇť ÔÇô dem G├Âhlbachtal stehen punktuelle freiraumplanerische Aufwertungen in der Parkanlage an.

├ťbersichtsplan Ma├čnahmen im G├Âhlbachtal

Die freiraumplanerischen Ma├čnahmen konzentrieren sich auf den Park-Bereich zwischen Hastedtweg und dem Westende des Lohm├╝hlenteiches. Das ist geplant: Der kleine Spielplatz am Hastedtplatz soll ein zeitgem├Ą├čes Spielangebot erhalten. Die Vegetation im Tal wird aufgewertet. Weiterhin wird ein Rundweg um das Gew├Ąsser Spazierg├Ąnge und L├Ąufe im G├Âhlbachtal attraktiver machen und es wird einen neuen gestalteten Aussichtspunkt auf der Nordseite des Teiches geben. Zudem werden die Eing├Ąnge in die Parkanlage unter die Lupe genommen, Blickbeziehungen gest├Ąrkt und so Orientierung und Sicherheitsgef├╝hl f├╝r Besucherinnen und Besucher verbessert. Auch eine Erneuerung der drei Holzbr├╝cken im Tal steht an. Die Ma├čnahmen werden die unterschiedlichen Charaktere der Parkabschnitte deutlicher herausstellen, die Nutzungsvielfalt st├Ąrken und Angstr├Ąume beseitigen. Das Bezirksamt Harburg hat das Freiraumplanungsb├╝ro GHP mit den Planungen beauftragt. Die Umsetzung ist ab Herbst/Winter 2021 vorgesehen. Im naturnahen westlichen Bereich des G├Âhlbachtals werden mit Mitteln des ÔÇ×NaturcentsÔÇť kleine Ma├čnahmen zur ├Âkologischen Aufwertung umgesetzt.

Beteiligungsverfahren zu Teilbereichen im G├Âhlbachtal

Bewohnerinnen und Bewohner von Jung bis Alt und Interessierte konnten in der Zeit vom 07.-21.06.2021 zu bestimmten Bereichen der Freiraumplanung im G├Âhlbachtal (A und B im Plan) Ihre Anregungen und Hinweise einbringen. Die Ergebnisse finden Sie hier.

Auswertung Beteiligungsverfarhen G├Âhlbachtal

Die neue Seevepassage verbindet

Die Seevepassage zwischen L├╝neburger Stra├če und Harburger Bahnhof erf├Ąhrt in 2021 und 2022 sp├╝rbare Ver├Ąnderungen. Sie erh├Ąlt als wesentliches Merkmal einen Farbcode als verbindendes Element an W├Ąnden und weiteren Fl├Ąchen im ├Âffentlichen Raum. Die Rampen- und Treppenanlage am n├Ârdlichen Zugang des Gloriatunnels wird erneuert. Zus├Ątzlich wird eine Fortsetzung der Farbcode-Gestaltung an privaten Fassaden gepr├╝ft und ein Abbruch von Teilen der Galerie in der Passage forciert um mehr Aufenthaltsqualit├Ąt zu schaffen.

Als letzter Baustein wird nach Fertigstellung des Neubaus auf dem Grundst├╝ck des ehemaligen Harburg-Centers eine neue Freitreppe die Seevepassage k├╝nftig direkt mit dem Harburger Ring verbinden. Diese Ma├čnahme wird mit ├Âffentlichen Geldern geplant und mit Mitteln des Bauherrn umgesetzt. Sie schafft nicht nur neue Freiraumqualit├Ąt ÔÇô mit Sitzstufen in S├╝dlage ÔÇô sondern verbindet auf neuen kurzen Flanierwegen den Harburger Ring mit Seevepassage und L├╝neburger Stra├če.

Visualisierung Farbcodegestaltung und Neugestaltung Eingang Seevepassage im Bereich Gloriatunnel | Quelle: ANNABAU Berlin

Alle Projekte im ├ťberblick

Hier finden Sie neben Infos zu laufenden Projekten auch Informationen zu umgesetzten und flankerenden Projekten.

├ťbersicht Projekte

Verf├╝gungsfonds

Sie haben eine Idee f├╝r Harburg? Wir haben das n├Âtige Kleingeld!

Das bietet der Verf├╝gungsfonds:

  • Geld f├╝r kleinere Stadtteilprojekte f├╝r das F├Ârdergebiet Harburger Innenstadt und Ei├čendorf-Ost
  • Finanzielle Unterst├╝tzung f├╝r kleinere, in sich abgeschlossene Ma├čnahmen
  • Voraussetzung ist, dass diese Aktionen nicht Einzelinteressen zu Gute kommen, sondern dass Ei├čendorf-Ost und/oder die Harburger Innenstadt als Ganzes profitieren
  • Die Mittel aus dem Verf├╝gungsfonds helfen neue, zus├Ątzliche Ideen zu realisieren, sie sollen jedoch nicht die Regelfinanzierung von Projekten und Ma├čnahmen ersetzen

F├╝nf Schritte bis zu Ihrem Stadtteilprojekt

  1. Bei den Gebietsentwicklern der steg  (s. Kontakt) beraten lassen.
  2. Verf├╝gungsfondsantrag hier herunterladen, ausf├╝llen und an kontakt(at)mitteninharburg.de senden
  3. Antrag im Quartiersbeirat vorstellen.
  4. Der Quartiersbeirat Harburger Innenstadt / Ei├čendorf-Ost entscheidet ├╝ber die Vergabe der Mittel aus den Verf├╝gungsfonds.
  5. ├ťberweisung der Mittel mit Einreichung g├╝ltiger Rechnungen sowie nach Einreichung der vollst├Ąndig ausgef├╝llten Selbstevaluation.
  6. Hinweis auf F├Ârderung ├╝ber Verf├╝gungsfonds bei der Werbung f├╝r das Projekt

Wenn Sie Fragen haben zu Ihrem Verf├╝gungsfondsantrag, wenden Sie sich gern an:
Gebietsentwicklung Harburger Innenstadt / Ei├čendorf-Ost
Claudia Osten / Daniel Boedecker
Tel. 040 – 431 393 840
Mail: kontakt(at)mitteninharburg.de

Ausleihbares Inventar aus Verf├╝gungsfondsprojekten

Im Zuge einiger Verf├╝gungsfondsantr├Ąge wurden Gegenst├Ąnde wie technische Ger├Ąte, Pavillons oder M├Âbel angeschafft, welche f├╝r andere stadtteilrelevante Veranstaltungen zur Verf├╝gung gestellt werden k├Ânnen. Voraussetzung ist die vorherige Absprache mit dem oder der Besitzer/in, die Entbehrlichkeit der Gegenst├Ąnde, die Sicherstellung der R├╝ckgabe in ordnungsgem├Ą├čem Zustand und ein verh├Ąltnism├Ą├čiger bzw. zumutbarer Aufwand der Ausleihe.

Eine Auflistung der Anschaffungen sowie die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie in unserer Inventarliste.

H├Ąufige Fragen

1: Was ist ein IEK?

Hinter der Abk├╝rzung IEK verbirgt sich ein ÔÇ×Integriertes EntwicklungskonzeptÔÇť f├╝r Harburger Innenstadt / Ei├čendorf-Ost. Dabei geht es vor allem um Projekte und Ma├čnahmen die zur Entwicklung des Gebietes beitragen. Das Integrierte Entwicklungskonzept wird finanziell durch die St├Ądtebauf├Ârderung von Bund, L├Ąndern und Gemeinden gef├Ârdert. Es werden erste Leitlinien sowie konkrete Handlungsfelder und Ziele formuliert. Ziel ist es konkrete Projekte und Ma├čnahmen zu entwickeln, welche das Gebiet von innen heraus st├Ąrken.

2: Was ist RISE?

Damit Hamburg gerecht und lebenswert bleibt, st├Ąrkt der Senat den sozialen Zusammenhalt in der Stadt. Dazu dient das Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE).

Die Lebensqualit├Ąt in Quartieren mit einem besonderem Entwicklungsbedarf soll verbessert und die Quartiere st├Ądtebaulich aufgewertet werden. Es sollen attraktive Quartiere zum Leben, Wohnen und Arbeiten, Lernen und Einkaufen entstehen und damit sozialer Zusammenhalt und die Chance auf Teilhabe f├╝r alle erreicht werden.

Mit dem Rahmenprogramm werden nicht nur st├Ądtebauliche Ziele verfolgt, sondern sollen auch

  • die Bildungsperspektiven der Kinder durch Investitionen in die Bildungsinfrastruktur verbessert,
  • Familien durch soziale Infrastrukturangebote gef├Ârdert,
  • das nachbarschaftliche und kulturelle Leben in den Stadtteilen durch Quartierszentren belebt,
  • die Aufenthaltsqualit├Ąt von ├Âffentlichen Pl├Ątzen und Gr├╝nanlagen verbessert
  • und die lokale ├ľkonomie in den Versorgungszentren der Quartiere gest├Ąrkt werden.

Zugleich sollen die Mitwirkungsm├Âglichkeiten der B├╝rgerinnen und B├╝rger gest├Ąrkt werden.

Um diese Ziele zu erreichen, m├╝ssen viele Akteurinnen und Akteure in der Stadt (Politik, Fachbeh├Ârden, soziale Einrichtungen, Vereine, Initiativen, Unternehmen, Verb├Ąnde, Bewohnerinnen und Bewohner) zusammenarbeiten. Zielsetzung dieses Zusammenwirkens ist es auch, eine Mittelb├╝ndelung in den Gebieten der Integrierten Stadtteilentwicklung zu erreichen.

3: Was sind Starterprojekte?

Die Starterprojekte sind Projekte die zu Beginn des Prozesses geplant und umgesetzt werden.

Das erste Starterprojekt im Prozess Mitten in Harburg, ist die Neugestaltung des Marktplatzes am Sand. Hierf├╝r wurde bereits eine erste Freiraumplanung durch das B├╝ro arbos erarbeitet, der Vorentwurf zur Planung wurde auf der Auftaktveranstaltung am 07.12.2016 vorgestellt.

4: Was ist der Quartiersbeirat?

Der Quartiersbeirat setzt sich aus interessierten Anwohnern, Immobilienbesitzern, Grundeigent├╝mern, Gewerbetreibenden, Vereinen und Initiativen und B├╝rgern zusammen und ist ├Âffentlich. Hier besteht die M├Âglichkeit monatlich aktiv am Prozess mitzuwirken.

F├╝r Sie vor Ort

Stadtteilb├╝ro im Gloria-Tunnel

Seit Dezember 2017 befindet sich das Stadtteilb├╝ro im zentral gelegenen Gloria Tunnel. Hier k├Ânnen sich B├╝rgerinnen und B├╝rger mit ihren Anliegen und Fragen zur Stadtteilentwicklung an die Gebietsentwickler der steg wenden.┬áDie R├Ąumlichkeiten k├Ânnen aber auch von Vereinen und Initiativen f├╝r Veranstaltungen genutzt werden. Das Stadtteilb├╝ro soll eine zentrale Anlaufstelle im Stadtteil sein und ein Ort, an dem neue Ideen und Projekte entstehen. Die R├Ąume haben bewusst Werkstattcharakter, um herauszustellen, dass hier etwas Neues entsteht.

Sie haben Fragen oder Anliegen, wollen die Vereine und Initiativen kennenlernen oder suchen selbst nach einem geeigneten Ort f├╝r Ihren Verein? Kommen Sie gerne vorbei!

steg Hamburg mbH
L├╝neburger Stra├če 1a
21073 Hamburg

(040) 43 13 93 840

E-Mail und Newsletter abbonieren:

Wir sind f├╝r Sie da:

Montags: 16:00 – 18:00 Uhr
Mittwochs: 10:00 – 12:00 Uhr

und nach Vereinbarung

 2017-11-22-Kuwozi-00000012

Die Gebietsentwickler

Zwei Mitarbeiter der steg Hamburg mbH sind an zwei Tagen die Woche – montags und donnerstags – vor Ort. Eine ihrer Hauptaufgaben ist die Unterst├╝tzung des Bezirksamtes bei der Umsetzung des Integrierten Entwicklungskonzeptes (IEK). In diesem Rahmen sind sie einerseits Ansprechpartner f├╝r die B├╝rgerinnen und B├╝rger, Einrichtungen und Initiativen des Stadtteils in Fragen der Stadtteilentwicklung. Andererseits werden sie w├Ąhrend der F├Ârderlaufzeit die geplanten Projekte vorantreiben und in die Umsetzung bringen.

Au├čerdem werden die R├Ąumlichkeiten noch von verschiedenen Harburger Vereinen und Initiativen genutzt:

Initiative Gloria-Tunnel

Die Initiative Gloria-Tunnel hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem Gloria-Tunnel durch Gestaltungsideen und Kulturveranstaltungen ein frisches Gesicht zu geben. Von B├╝rgern f├╝r B├╝rger, ob jung oder alt – jeder kann mitmachen!

jeden Donnerstag: ab 18:00 Uhr
weitere Infos …

Kulturwohnzimmer

IMG_0012

Das Kulturwohnzimmer ist ein offener Raum f├╝r nachbarschaftlichen Austausch, Begegnungen und Gemeinschaftserlebnisse durch kulturelle und kreative Aktivit├Ąten. Sie m├Âchten ein gemeinschaftliches kreatives Projekt umsetzen? Kommen Sie gerne vorbei!

jeden Dienstag + Mittwoch: 14:00 – 20:00 Uhr
weitere Infos …

Seniorenbegleitservice des Arbeiter-Samariter-Bundes

Der Seniorenbegleitservice vermittelt ehrenamtliche Helfer an Seniorinnen und Senioren, die Unterst├╝tzung im Alltag suchen, beim Einkaufen, bei Beh├Ârdeng├Ąngen oder auch Gesellschaft bei einem gemeinsamen Kino-Besuch w├╝nschen.

jeden Mittwoch: 10:30 – 14:30 Uhr
E-Mail:

Verbraucherzentrale Hamburg: Verbraucher st├Ąrken im Quartier

Die Verbraucherzentrale Hamburg bietet nun auch in Harburg eine Sprechstunde an und unterst├╝tzt Sie. Ob Fragen zur Altersvorsorge oder zu Zusatzstoffen in Lebensmitteln ÔÇô zu (fast) allen Themen, die Verbraucher betreffen bietet die Verbraucherzentrale Informationen, Beratung, Vortr├Ąge und Seminare sowie Publikationen an. Zudem werden Sie bei Bedarf bei der Durchsetzung Ihrer Interessen in Fragen des privaten Konsums.

jeden Dienstag: 14:00 – 17:00 Uhr
weitere Infos …

So bleiben Sie auf dem Laufenden: